Die Bundes- und Landesregierungen stellen Hilfspakete zur Entlastung der Bürger auf die Beine. Nachfolgend finden Sie dazu weitergehende Informationen.

Das Erdgas-Wärme-Soforthilfegesetz trat am 18.11.2022 in Kraft (ab Seite 17 bzw. 2051 der im Link einsehbaren PDF). Kern des Gesetzes ist die einmalige Entlastung bei leitungsgebundenen Erdgas- und Wärmelieferungen. Der Staat übernimmt einen Teil der Abschlagszahlung im Dezember 2022. Über die tatsächliche Höhe der Entlastung wird die 1892 vom Energieversorger informiert. Die Weitergabe dieses Entlastungsbetrags erfolgt an Sie im Jahr 2023 mit der Betriebs- und Heizkostenabrechnung für das Jahr 2022.

Sollten Sie durch die zu erwartenden Energiekostensteigerungen in finanzielle Schwierigkeiten geraten, bitten wir Sie, sich vertrauensvoll an unsere Sozialarbeiterinnen Frau Cathleen Beck, Telefon 030 – 30 30 21 41, oder Frau Yasemin Türk, Telefon 030 – 30 30 21 37, zu wenden, um mit Ihnen gemeinsam die Möglichkeit von Hilfsangeboten zu besprechen.